Holzbe- und -verarbeitungsmaschinen

Effizienz für den nachwachsenden Rohstoff

 

Holz ist der wichtigste nachwachsende Rohstoff und bei verantwortlicher Bewirtschaftung in hohem Maße umweltfreundlich und nachhaltig – der Begriff „Nachhaltigkeit" stammt übrigens aus der deutschen Forstwirtschaft.

Dabei gilt auch in die Holzverarbeitung, dass durch moderne Produktionsverfahren in der gesamten Prozesskette in erheblichem Umfang die eingesetzten Ressourcen, Energie und damit auch Kosten reduziert werden können, um die Umweltbilanz der Endprodukte zu optimieren. Die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungs-maschinen und –anlagen sind weltweit anerkannte Technologieführer und entwickeln Verfahren, die

  • Produktionsabfälle und Emissionen vermindern
  • Reste und fehlerhafte Holzsortimente nutzen
  • beim Zerspanen, Pressen und Beschichten Material und Energie sparen
  • schöne, individuelle und nachhaltig zu nutzende Produkte aus Holz schaffen.

 

Beispiele sind intelligente Schnittverfahren in der Sägewerkstechnologie, die das Maximum aus jedem Stamm holen, oder optimierte Plattenstrukturen und Beleimungsmethoden bei der Herstellung von Holzwerkstoffen, die jährlich tausende von Kubikmetern Holz und Leim sparen. Möbel aus Leichtbauplatten oder keilgezinkten Massivholzplatten, die industrielle Verarbeitung lösemittelfreier Lacke bei der Oberflächenbeschichtung, der Einsatz von Engineered Wood Products im Hochbau – diese und viele andere Innovationen ermöglichen schon heute ein sehr hohes Niveau an Nachhaltigkeit im Bereich Wohnen und Einrichten. Dank effizienter Maschinen und Anlagen hat Holz eine große Zukunft.

www.vdma.org/holz

Jetzt Flyer downloaden: Blue-Competence-Flyer zur LIGNA


spotlights ist kein Darstellungsart.