Asset Publisher Asset Publisher

Hannover Messe: Ressourceneffizienz muss zur Leitlinie des Handelns werden

Statements von Blue Competence Partnern, anlässlich der Hannover Messe 2013

Auf dem europapolitischen Empfang des VDMAs, der am Montagabend auf der Hannover Messe stattfand, trafen sich auch Blue Competence Partner, die in Hannover ausstellen. Sie erklärten hier, warum Ressourceneffizienz ein zentrales Thema ist und warum sie sich in der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence engagieren.

Megathema Ressourceneffizienz

  • „Der europapolitische Abend des VDMAs hat deutlich gemacht, dass Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz keine kurzfristigen Modetrends sind, sondern in Zeiten knapper Rohstoffe und teurer Energie mehr und mehr zu einer Leitlinie unseres Handelns werden müssen. Das bedeutet zum einen, dass wir mit Energie und allen weiteren Ressourcen in der eigenen Wertschöpfungskette effizient umgehen müssen. Zum anderen müssen unsere Produkte einen entsprechenden Beitrag in den Anwendungen unserer Kunden leisten", sagt Robert Schullan, Mitglied des Vorstands der Schaeffler AG.
  • „Die Ziele, die auf dem europapolitischen Abend postuliert wurden, können wir nur gemeinsam erreichen. Dabei fällt dem VDMA als Interessenvertretung eine zentrale Rolle zu. Es ist wichtig stärker aktiv zu werden und die Innovationsstärke und Technologieführerschaft des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus herauszustellen. Diese gehören auch von Seiten der EU noch stärker gewürdigt und berücksichtigt", weiß die Linde Material Handling GmbH.

Blue Competence heißt Ressourceneffizienz leben

  • "Wir beteiligen uns aktiv an der Initiative Blue Competence, weil wir an Energieeffizienz und ressourcenschonende Produkte sowie Produktionsverfahren glauben und dies tief in unserer Unternehmensvision verankert ist. Ressourceneffizienz heißt für uns, unsere Produkte stetig im Bereich der TCO-Kosten weiterzuentwickeln und unseren Kunden weltweit so die energieeffizientesten Produktlösungen anbieten zu können", erklärt Stephan Brand, Verkaufsleiter Nordamerika und Marketingleitung, Aerzener Maschinenfabrik GmbH.
  • „Mit Blue Competence verfolgt Bosch Rexroth das Ziel, bei Maschinenherstellern und -betreibern das Bewusstsein für energieeffiziente Maschinenkonzepte zu steigern, um beiden, bei gleichzeitiger Schonung der Umwelt, Kostenvorteile zu verschaffen. Blue Competence ist auf der Hannover Messe am Stand von Bosch Rexroth erlebbar, zum Beispiel anhand energieeffizienter Antriebs- und Steuerungslösungen wie der drehzahlvariablen Pumpenantriebe Sytronix", so Silke Lang, Leiterin Marketing, Vertrieb Europa Mitte, Bosch Rexroth AG.
  • „Als innovatives Familienunternehmen mit langfristiger Perspektive tragen wir Verantwortung gegenüber der Gesellschaft und der Umwelt. Wir beteiligen uns aktiv an der Initiative Blue Competence, weil Festo sich das Thema Energieeffizienz im Anlagen- und Maschinenbau zur Unternehmensaufgabe gemacht hat. Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind eine große Chance für den deutschen Maschinenbau, sich im internationalen Wettbewerb zu differenzieren. Wir sind der Überzeugung, dass sich diese Chance im Verbund von Komponentenanbietern und Maschinenbauern besonders gut nutzen lässt, indem ein gemeinsames „Label" geschaffen wird", so Roland Volk, Energy Efficiency Consultant, Festo AG.
  • „Wir beteiligen uns aktiv an der Initiative, weil wir uns mit der Kampagne hervorragend identifizieren und weil es wichtig ist, dass die deutsche Industrie ihre Vorreiterstellung im Bereich Klimaschutz weiter ausbaut. Frühzeitig hat man bei ebm-papst erkannt: Konstant hohe Ausgaben in Forschung und Entwicklung und der seit Jahren konsequent verfolgte Weg der Herstellung energieeffizienter und ressourcenschonender Ventilatoren zahlen sich aus", Hauke Hannig, Pressesprecher / Persönlicher Referent des Vorsitzenden der Geschäftsführung, ebm-papst Unternehmensgruppe.
  • „Blue Competence steht für Umweltschutz mit deutscher Spitzentechnologie. Wir können mit unseren Mammut starken SES-BHKWs einen Beitrag leisten, dass es beim Klimaschutz vorangeht", ist sich Karl P. Kiessling, Geschäftsführer der SES GmbH sicher.
  • „Mit Blue Competence verfolgen wir das Ziel, die Umwelt zu bewahren und die Zukunft unseres Unternehmens langfristig abzusichern – und zwar durch ressourceneffiziente Produktion, Prozesse und Produkte, die dem Kunden einen ausgewiesenen Mehrwert hinsichtlich Langlebigkeit, Wirtschaftlichkeit und Performance bieten", erklärt Linde Material Handling GmbH.
  • „Wir beteiligen uns aktiv an der Initiative Blue Competence, weil Schaeffler wie der gesamte Maschinenbau mit zahlreichen Innovationen einen signifikanten Beitrag zu mehr Energieeffizienz leistet. Häufig stehen unsere Produkte dabei nicht im Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Die Initiative des VDMA bietet hier die Möglichkeit, das Engagement der Unternehmen gezielt auch einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln. Wir haben dem Thema „Effizienz" einen eigenen Ausstellungsbereich auf der Hannover Messe gewidmet. Hier ist Blue Competence unmittelbar erlebbar, zum Beispiel anhand unseres Wälzlagers", sagt Martin Adelhardt, Leiter Kommunikation Schaeffler Industrie.
  • „Bei Phoenix Contact ist Nachhaltigkeit gelebtes Tun und Handeln. Die Schonung von Ressourcen wird bei der Entwicklung neuer Produkte und Lösungen sowie in unserer Fertigung berücksichtigt. Wir sehen Ressourceneffizienz in der Produktion als grundlegenden Faktor für dauerhaften Erfolg unserer Kunden sowie die Technologieführerschaft von Phoenix Contact", so Oliver Stoeckl, Vice President Industy Solutions, PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG.
  • „Ressourceneffizienz bedeutet für uns hohe Materialausnutzung bei bestmöglicher Lebensdauer und geringstem Wartungsaufwand für den Kunden. Dies erreichen wir durch eine hohe Drehmomentdichte sowie das robuste Design unserer weitgehend wartungsfreien Getriebe nach dem bewährten Cycloprinzip", erklärt Ralf Seelemann, Marketing Manager EMEA, Sumitomo (SHI) Cyclo Drive Germany GmbH.
  • „Wir von Siemens waren von Anfang an sehr aktiv an der Initiative des VDW und des VDMA beteilig und identifizieren uns voll mit deren Ziele. Wichtig ist es uns, gemeinsam mit anderen, nachhaltige Lösungen zur Energieeffizienz zu finden und uns und unseren Kunden damit auch langfristig einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Die Erhöhung der Energieeffizienz ist für unsere Kunden einer der wesentlichsten Hebel zur Steigerung der Produktivität", so Bernd Heuchemer, VP Marketing Motion Control der Siemens AG.
  • Robert Schullan, Mitglied des Vorstands der Schaeffler AG kennt die Herausforderung, wenn es um die Sichtbarkeit nachhaltiger Produkte geht: „Nicht immer sind in den Produkten des Maschinenbaus und der Antriebstechnik unsere Leistungen auf diesem Gebiet auf den ersten Blick erkennbar. Hier sind wir selbst gefordert, durch Kommunikation mehr Transparenz zu schaffen und die Orientierung für unsere Kunden wie für die breite Öffentlichkeit zu erleichtern. Hier setzt die Initiative Blue Competence an, da sie belastbare und nachvollziehbare Nachhaltigkeitskriterien und -standards definiert."

Über die VDMA-Initiative Blue Competence:

Blue Competence ist die Nachhaltigkeitsinitiative im Maschinen- und Anlagenbau, der bereits über 360 Unternehmen und 37 Organisationen sowie (Fach-) Verbände beigetreten sind. Durch die Beteiligung von Unternehmen und ganzen Maschinenbaubereichen entsteht eine lebendige, breite Plattform für die Vernetzung nachhaltiger Produktion und Technologien (www.bluecompetence.net). Jedes Partner-Unternehmen belegt seinen nachhaltigen Beitrag anhand von Fakten und individuellen Erfolgsgeschichten, die auf der Blue Competence Plattform kommuniziert werden. Hierdurch differenziert sich Blue Competence von anderen Nachhaltigkeitsinitiativen. Denn wo andere nur darüber reden, handeln die Partner von Blue Competence – und zwar nachweislich.