Asset Publisher Asset Publisher

Aufbereitung von kalkhaltigem Kreislaufwasser in der Papierindustrie

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:

In der Papierindustrie werden kalkhaltige Ablagerungen aus dem Kreislaufwasser in Rohren, Kühlsystemen, Wärmetauschern usw. mit dem Einsatz von Kalkfallen unterbunden. Hierdurch wird der Frischwasserverbrauch deutlich reduziert und bewirkt eine nachhaltige Verbesserung der Prozesszuverlässigkeit. Auch werden die Kosten für die Instandsetzung und Wartung der Systeme erheblich reduziert.

Die Ausgangssituation:

Ein Teilstrom von ca. 288 m³/h wurde in einem Druckreaktor mit Druckluft gesättigt.
Die eingebrachte Druckluftmenge war eingeregelt auf ca. 400-500 l/min.
Für die Belüftung der Flotation waren konventionell folgende Komponenten installiert:

  • Standardpumpe: 75 kW (installierte Motorleistung)
    Betriebspunkt: QN 288 m³/h HN 6,5 bar
    Leistungsaufnahme Pumpe bei QN: ca. 68 kW
  • Kompressor mit 7,5 kW (installierte Motorleistung)
  • Druckreaktor zur Luft-Wasser-Gemischaufbereitung
  • Druckluftkessel

Die Lösung:

Projekt/der nachhaltige Service: Unter gleichen Betriebsbedingungen wurden zwei EDUR Mehrphasenpumpen Typ LBU 603 E162L installiert mit Lufteintrag vor der Pumpe wie auch dargestellt im VDMA-Einheitsblatt 24430 „Flotationsanlagen - Hinweise für die Planung, Projektierung und Ausführung" - März 2010. Die Ergebnisse zeigten einen einwandfreien Betrieb der Flotationsanlage:

2 EDUR Mehrphasenpumpen mit je 18,5 kW installierte Motorleistung
Betriebspunkt: QN 45 m³/h HN 4 bar inkl. ca. 20% Luft
Leistungsaufnahme Pumpe bei QN: ca. 13 kW je Pumpe = gesamt 26 kW

Die nachhaltigen Stärken:

Die Gesamtantriebsleistung reduziert sich somit um 49,5 kW oder beachtliche 65,6%. Die jährliche Energiekostenersparnis beträgt bei einem Strompreis von € 0,10 / kWh und einer jährlichen Betriebsstundenzahl von 8.000 Stunden (3-Schichtbetrieb)  bei etwa € 39.600,00. Der energieeffiziente Umbau der Anlage hat sich folglich nach etwa 5 Monaten amortisiert.

Kurzprofil des Unternehmens:

Name: EDUR-Pumpenfabrik Eduard Redlien GmbH & Co. KG
Hauptsitz: Kiel
Gründungsjahr: 1927
Mitarbeiter: 100
Lösungen: Pumpen und Systeme
Internationalität: weltweit
URL: www.edur.com