Asset Publisher Asset Publisher

Energieeffizientes lean Design für einen ressourcenschonenden Produktionsablauf

Konstruktiv optimal abgestimmte Maschinenkomponenten in Verbindung mit einer intelligenten Steuerung und optimiertem Antriebskonzept bieten unseren Kunden höchste Produktionsleistung und Produktqualität.

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:

Unser langfristiges Ziel ist, unseren Kunden langlebige,  leistungsfähige und energieeffiziente Maschinen zu liefern. Dafür ist es notwendig, kontinuierlich neue Ideen zu generieren und umzusetzen. Im Vordergrund stehen u.a. die Berücksichtigung immer knapper und somit teurer werdender Energieressourcen. Die konstruktive Weiterentwicklung unserer Maschinen bietet Potenziale für Energieeinsparungen. Darüber hinaus ist es wichtig, den Kunden, die ältere Maschinen einsetzen, Nach- oder Umrüstpakete anzubieten, damit auch sie in den Genuss von Energieeinsparungen und Leistungssteigerung durch neue Technologien gelangen können.

Die Ausgangssituation:

Unsere Maschinen sind sehr langlebig. Das hat zur Folge, dass die elektrischen Komponenten älterer Maschinen nach einer gewissen Zeit überholt sind und den modernen Standards nicht mehr entsprechen. Sie verbrauchen mehr Energie und sind im Betrieb nicht mehr so wirtschaftlich wie ihre Nachfolger. Zudem verlangen auch Neukunden Maschinen, die einen geringen Energieverbrauch aufweisen und möglichst geringe Lebenszykluskosten generieren.  Darum war es erforderlich Lösungen zu entwickeln, die den Anforderungen von Neu- und Bestandskunden gerecht werden.

Die Lösung:

Die Herausforderung bestand darin, unsere Maschinen konstruktiv zu überarbeiten und ein Konzept für geringe Energieverbräuche bei hoher Leistung zu erstellen. Zudem musste ein umfangreiches Servicepaket mit mehreren Bausteinen entwickelt werden, welches dem Kunden ermöglicht, seine bestehende Anlage nach- bzw. umzurüsten. In der mechanischen Ausführung verfolgen wir seit jeher das Prinzip des „lean" Design. Die optimierte Konstruktion unserer Trommel bewirkt, dass die Zentrifuge durch den höheren G-Faktor einen Motor mit geringerer Leistung und weniger Energieverbrauch bei gleichen Produktionsmengen- und qualitäten benötigt. Zusätzlich haben wir eine eigene Steuerung entwickelt, mit der die Möglichkeit besteht, die Produktionszyklen zu überwachen und die Maschine in ein Prozessleitsystem zu integrieren. Die Kontrolle der Füllstände in der Zentrifuge und der Waschwasserzufuhr mit einer speziellen Sensorik ermöglicht einen effizienten, kontinuierlichen Prozessablauf mit gleichbleibender Produktqualität.  Durch eine intelligente Verknüpfung der Maschinen werden Stromspitzen verhindert. Zudem ist es durch die Steuerung möglich, die Kapazität der Trommel in jeder Charge optimal auszunutzen und sie somit insgesamt zu steigern. Über ein Sicherheitssystem wird der Betreiber sofort über Störungen informiert und kann frühzeitig eingreifen und damit einen Betriebsstillstand vermeiden. Das System beinhaltet außerdem die Option sich mittels moderner Kommunikationsmittel über Störungen informieren zu lassen.

Es besteht die Möglichkeit alte Maschinen mit der Steuerung und Sensorik nachrüsten zu lassen und sich somit eine kontrollierte, kontinuierliche und energieeffizientere Maschine zu schaffen.

Die nachhaltigen Stärken:

Durch die Kombination von optimiertem Design und intelligenter Steuerung werden Energieverbräuche gesenkt. Es ist üblich, die Bremsenergie der Maschine, die in einem Produktzyklus entsteht, direkt in das Stromnetz zurückzuspeisen (Energierückgewinnung). Der Einsatz von Waschwasser wird durch die hohen Schleuderkräfte auf ein Minimum reduziert.
Die Lebenszykluskosten können zusätzlich dadurch gesenkt werden, dass Störungen frühzeitig erkannt werden. Somit werden Stillstände und größere Reparaturen, die daraus resultieren können, dass ein kleiner Schaden nicht entdeckt wurde und sich verschlimmert hat, vermieden.
Die Steuerung ist jederzeit nachrüstbar und somit auch langfristig für ältere Maschinen ein Tool, um in Zukunft die Energieverbräuche zu senken.

Die Erfinder:

Wir haben einen Unternehmensbereich, der sich kontinuierlich mit der (Weiter-) Entwicklung unserer Produkte beschäftigt. Durch intensive Kontakte zu den Kunden in verschiedenen Phasen des Produktlebenszyklus werden Kundenanforderungen direkt aufgenommen und Ideen für geeignete Lösungen entwickelt und umgesetzt.

Kurzprofil des Unternehmens:

Name: BWS Technologie GmbH
Hauptsitz: Grevenbroich
Gründungsjahr: 1998
Mitarbeiter: 58
Lösungen: Kernkomponenten für die Zuckerindustrie und Inline-Homogenisierer für die Chemie, Bitumen-, Papier- und Nahrungsmittelindustrie
Internationalität: weltweite Vertretungen in zahlreichen Ländern,
Kunming BWS Technology Co. Ltd. (Beteiligungsgesellschaft in der P.R. China)
URL: www.bws-technologie.de