Asset Publisher Asset Publisher

Nachhaltiges Ressourcen-Management in der Logistik

Implementierung eines internen Recycling-Prozesses -Beispiel für die einfache Umsetzung ökologischer und ökonomischer Ziele im Geschäftsalltag

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:

Die ELTEC Elektronik AG entwickelt und vertreibt Systeme und Komponenten im Bereich der Embedded-Technologie. Das Vertriebsnetz ist weltweit aufgespannt mit Schwerpunkten in Deutschland und Europa.

Für Produktion und Vertrieb ist ein aufwendiges Logistiksystem notwendig. Die von ELTEC entwickelten und gefertigten Produkte müssen auf dem Transportweg zum Kunden durch spezielle Verpackungen vor Schädigungen durch elektrostatische Entladungen und anderen Umwelteinflüssen geschützt werden.

Die Ausgangssituation:

Das komplette Verpackungsmaterial von Lieferungen an ELTEC wird entsorgt. Für Auslieferungen werden ausschließlich neue Verpackungsmaterialien verwendet. Das gilt für die Produktverpackung, für Füllmaterial und für die Umverpackung.

Die Lösung:

Die Zielsetzung, den Versand ökologisch nachhaltig zu gestalten, wird seit Mitte 2008 durch verschiedene Maßnahmen erreicht. Umverpackungen und Füllmaterial werden, soweit dies möglich ist, wieder verwendet, was bereits zu einer erheblichen Ersparnis von Verpackungsmaterialien führt und damit zu einer spürbaren Entlastung der Umwelt.

Als zweite Maßnahme entwickelt ELTEC in Zusammenarbeit mit einigen Kunden Pendelverpackungssysteme. Die Pendelverpackung besteht aus einem stabilen, formoptimiertem Umkarton. Das übliche Füllmaterial, zum mechanischen Schutz der Produkte, wird dabei durch spezielle Formteile ersetzt.

Die Pendelverpackung kommt bereits bei der Anlieferung von Gehäusen zum Einsatz. Die fertigen Systeme werden später in der gleichen Verpackung zum Kunden gesandt. Die sehr kompakte Pendelverpackung ist auch hervorragend zur Zwischenlagerung sowohl beim Kunden als auch bei ELTEC geeignet. Die leere Verpackung geht schließlich zurück zu ELTEC und von da aus zum Gehäuselieferanten, um erneut befüllt zu werden. Die Formteile halten nahezu unbegrenzt, einzelne Umverpackungen müssen nach ca. 10 Zyklen (Lieferant-ELTEC-Kunde und zurück) teilweise ersetzt werden. Abgesehen von den Vorteilen bei der Handhabung und Lagerung von Produkten, wird der Verbrauch an Kartonage und Füllmaterial erheblich reduziert und damit werden auch die Kosten gesenkt.

Darüber hinaus arbeitet ELTEC pro-aktiv mit ihren Kunden zusammen und liefert ihnen auf Wunsch bereits eine Verpackung, die für den Weiterverkauf geeignet ist. Bei der Auswahl der Verpackung geht ELTEC gezielt auf Kundenwünsche ein.

Verbrauch neuer Kartons vor Optimierung
Verbrauch neuer Kartons nach Optimierung
Auswahl der Verpackung geht ELTEC gezielt auf Kundenwünsche ein.


Die Vorteile:

Die Stärke dieser Idee liegt vor allem in der einfachen und universellen Umsetzbarkeit. Nahezu branchen- und unternehmensunabhängig sowie fast investitionskostenfrei sind die Schonung von Ressourcen und die Senkung von Kosten möglich. Aufgrund des stetigen Anstiegs der Globalisierung werden zunehmend mehr Waren durch die gesamte Welt verschickt. Allein die ELTEC Elektronik AG versendet jährlich tausende Pakete. Damit wird das Einsparungspotential deutlich. Der Verbrauch neuer Kartons ist durch die Umsetzung der Maßnahmen um 90 Prozent gesunken. Dadurch werden Umweltressourcen geschont und Emissionen reduziert. Die Kosten für Verpackungsmaterial sind dadurch ebenfalls gesunken. Diese Kostenersparnis wird von ELTEC selbstverständlich an den Kunden weiter gegeben, da sie das Ziel verfolgt, fair und nachhaltig zu wirtschaften.

 

Verantwortliche Person:

Andreas Friedrich, Prokurist, Leiter Produktion und Entwicklung

Kurzprofil des Unternehmens:

Name: ELTEC Elektronik AG
Hauptsitz: Mainz
Gründungsjahr: 1978
Mitarbeiter: 40
Lösungen: Entwicklung und Vertrieb von Embedded Technologie
Internationalität: Palaiseau, Frankreich