Asset Publisher Asset Publisher

EvoLite – Verpackungskonzept für Einwegflaschen.

Stabile Gebinde formieren ohne Folieneinschlag.

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:

Für den Verkauf von Gebinden aus PET-Flaschen wird oft ein Folieneinschlag mit Handgriff eingesetzt, so dass der Verbraucher ein kompaktes und handhabbares Gebinde erhält. Daraus ergibt sich die Frage, ob Möglichkeiten bestehen, diese Gebinde auch ohne Folieneinschlag zu konzipieren.

Die Ausgangssituation:

Bei der Gebindeformierung und Vermarktung wird Folienmaterial aus Kunststoff eingesetzt, das nur dem Zweck dient, das Gebinde stabil und palettier- bzw. transportfähig zu halten. Die Folie wird in einem Heißlufttunnel an die Gebindekontur angeschrumpft. Der Heißlufttunnel ist mit einem hohen Energieverbrauch verknüpft. Die Folie wird vom Verbraucher entsorgt.

Die Lösung:

Die Gebindeformation wird nun nur noch mit einem Umreifungsband fixiert und zusammengehalten, ein Tragegriff ermöglicht den Transport des Gebindes. Mit der EvoLite Verpackungsmaschine wird somit kein Folienverbrauch mehr erforderlich – bei gleicher Stabilität der Gebinde. Der bisher übliche Schrumpftunnel wird nicht mehr benötigt.
Die Verpackungsmaschine umfasst ein Gruppiermodul sowie ein Umreifungsmodul, das von oben an den Behältergruppen ein PET-Umreifungsband um die Behältergruppe führt sowie einen Tragegriff aus PP appliziert.

Die nachhaltigen Stärken:

Die Technologie ermöglicht eine deutliche Reduzierung des Abfallvolumens, da keine Folie mehr benötigt wird. Der Rohstoff LDPE, der aus fossilem Rohstoff produziert wird, muss nicht mehr für Gebindeverpackung eingesetzt werden. Eine Schonung der Ressourcen geht damit einher. Das Umreifungsband wird aus Rezyklat hergestellt. Durch den Wegfall des Schrumpftunnels wird Energie eingespart. Durch die kompakte Formierung der Gebinde lässt sich ein um bis zu 20 % höherer Ausnutzungsgrad der Paletten erreichen. Die Umreifungsmaschine EvoLite erfüllt die enviro Kriterien hinsichtlich Medien- und Energieeffizienz sowie Umweltverträglichkeit. Bei der Bewertung für des enviro Siegels waren vor allem folgende Merkmale ausschlaggebend:

  • Effiziente Motoren, speziell angepasst an die Bewegungen und Beschleunigungsvorgänge in der Maschine
  • Reduzierung des elektrischen Verbrauchs durch optimale und punktgenaue Motorenauslegung
  • Standby-Schaltungen zur Minimierung der Wärmeverluste bei den Schweißzungen
  • Senkung des Druckluftverbrauchs durch optimale Leitungsführung und Verwendung bestmöglicher Leitungsquerschnitte
  • Weitestgehender Verzicht auf Schmierstoffe durch Einsatz von dauergeschmierten Lagern und spezieller Bürstentechnik zur Schmierung von Transportketten

Kurzprofil des Unternehmens:

Name:  Krones AG
Hauptsitz: Neutraubling
Gründungsjahr: 1951
Mitarbeiter: 11.389
Lösungen:  Prozessanlagen sowie Abfüll- und Verpackungstechnik, IT-Lösungen, Logistikanlagen für die Getränke und Nahrungsmittelindustrie
Internationalität:  Produktionsstandorte in Neutraubling, Flensburg, Freising,  Nittenau Rosenheim sowie Vertriebs- und Servicestandorte in 68 Ländern weltweit
URL: www.krones.com