Asset Publisher Asset Publisher

MOVIGEAR, das mechatronische Antriebssystem in Energieeffizienzklasse IE4

 

Mit dem mechatronischen Antriebssystem MOVIGEAR ist es SEW-EURODRIVE als erstem Antriebshersteller gelungen, den Trend der Mechatronik frühzeitig zu erkennen und als Serienprodukt auf dem Markt zu platzieren. 

Die Herausforderung:

Bei den weltweiten Bemühungen zur Steigerung der Energieeffizienz stellt die elektrische Antriebstechnik eine maßgebliche Größe dar. Durch den Einsatz energieeffizienter Antriebskomponenten kann der Energieverbrauch in den Anlagen ausschlaggebend beeinflusst werden. In Abhängigkeit der Anwendung und der eingesetzten Antriebstechnik können Einsparpotentiale von bis zu 50 % im Vergleich zu herkömmlichen Lösungen umgesetzt werden.

Maximale Energieeinsparungen verlangen hierbei nach innovativen Lösungskonzepten, wie beispielsweise „Mechatronische Antriebssysteme".

Doch wie gelingt es, aus drei einzelnen Komponenten der Antriebstechnik (Motor, Getriebe und Elektronik)

  • ein kompaktes und energieeffizientes Antriebssystem zu entwickeln
  • den Gesamt-Wirkungsgrad auf ein Optimum zu verbessern
  • die Lebenszykluskosten des Systems zu reduzieren
  • den branchenübergreifend Einsatz in allen Bereichen der Fördertechnik zu gewährleisten 

Die Ausgangssituation:

Bei der Entwicklung des mechatronischen Antriebssystems MOVIGEAR galt es sowohl die gesetzlichen Vorgaben, wie auch die Anforderungen von Anlagenbauer und –betreiber zu erfüllen oder gar zu übertreffen:

1. verschärfte klimapolitische Maßnahmen der Regierungen zur Reduktion der CO2-Emissionen, wie z. B. die Motorenverordnung 640/2009 zur ErP-Richtlinie 2009/125/EG
2. Anlagenbauer und –betreiber erwarten mehr Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz, Flexibilität und Modularität der Antriebstechnik bei gleichzeitig hohen Standardisierungsanforderungen, gerade im Bereich der dezentralen Installation

Es galt also eine innovative Lösung zu entwickeln, die nicht nur die Energiebilanz des Betreibers sondern sämtliche Kosten (Installationskosten, Inbetriebnahmekosten, Wartungskosten, etc.) entlang des Lebenszyklus eines Produkts positiv beeinflussen. 

Die Lösung:

Das mechatronische Antriebssystem MOVIGEAR -  Eigenschaften im Überblick:

  • Motor, Getriebe und Elektronik in einer Komponente vereint
  • kompakte Bauweise, optimal für eine effiziente Gestaltung von Förderanlagen geeignet
  • Höchster Motorwirkungsgrad durch permanenterregten Synchronmotor, entspricht IE4 (Super Premium Efficiency, gemäß IEC 60034-30)
  • Einsatz eines wirkungsgradoptimierten Stirnradflachgetriebes
  • Energieeffiziente Auslegung von Optionen, wie beispielsweise die dynamische Verzögerungsfunktion DynaStop: Stromverbrauch für das Lüften der mechanischen Bremse entfällt; bezogen auf die Motorleistung bis zu 5 % Leistungsersparnis
  • Bedarfsgerechte Dimensionierung: Hohe Überlastfähigkeit ermöglicht bedarfsgerechte Dimensionierung, d. h. geringere installierte Anlagenleistung bei höchstem Gesamtwirkungsgrad
  • Gesteigerte Effizienz durch neue Elektronikbauteile und angepasste Regelverfahren

Erhöhung des Gesamtsystem-Wirkungsgrad zwischen 10 % und 25 % gegenüber herkömmlichen Lösungen möglich

Weitere technologische Vorteile:

  • Vereinfachte Anlagenplanung und -konstruktion
  • Optimierte Leistungsanpassung der Antriebstechnik an die Applikation
  • Variantenreduzierung ermöglicht die Entwicklung und Konstruktion von Standardfördersystemen mit vorgefertigten und geprüften Standardmodulen; dadurch auch geringere Lagerhaltungskosten
  • Hohe Schutzart
  • Oberflächengestaltung im Hygienic Design für Anwendungen im Hygienebereich
  • Keine Luft-, Schmutz- und Keimverwirbelungen
  • Geringe Geräuschemission durch Verzicht auf Lüfter (geeignet für den Einsatz an Handarbeitsplätzen)
  • Hohe Zuverlässigkeit durch Systementwicklung aller Bauteile
  • Reduktion der Gesamt- und Betriebskosten der Förderanlage 

Die nachhaltigen Stärken:

Zahlreiche Praxisbeispiele zeigen, dass sich die Investition in eine energieeffiziente Technik, wie das mechatronische Antriebssystem MOVIGEAR, schon nach wenigen Monaten amortisieren kann. Im Bereich der horizontalen Fördertechnik werden z. B. Amortisationszeiten von etwa 1,5 Jahren erreicht.

Über den gesamten Lebenszyklus der Anlage gesehen, führt die Investition zu dauerhaft niedrigen Betriebskosten.

SEW-EURODRIVE hat mit dem mechatronischen Antriebssystem MOVIGEAR als erster Antriebshersteller die Kombination aus effizientem Getriebe, Motor und Frequenzumrichter nach dem TÜV SÜD Standard „Energieeffiziente Anlagentechnik" zertifizieren lassen.

SEW-EURODRIVE bietet somit dem Kunden eine zusätzliche Orientierung bei der Wahl einer energieeffizienten Antriebseinheit. Die herausragenden Energiespareigenschaften des MOVIGEAR-Systems und die damit verbundenen Einsparpotentiale können nun auch mit einer neuen Funktion des Projektierungstools SEW Workbench bestätigt werden - der Energieverbrauchsanalyse.
 
Der daraus resultierende und vom TÜV SÜD zertifizierte „Energiereport" liefert für die spezifische Anwendung und den projektierten Antriebsstrang den Gesamtenergieverbrauch und somit die Grundlage für die Wahl der energieeffizientesten Antriebstechnik.

Darüber hinaus hat sich SEW-EURODRIVE als Ziel gesetzt, moderne Produktion mit aktivem Umweltschutz in vollem Umfang miteinander zu vereinen. So führen beispielsweise die zahlreichen Nachhaltigkeitsmaßnahmen im neuen Großgetriebewerk in Bruchsal, wie etwa die Installation einer Photovoltaikanlage oder die Nutzung der Abwärme aus der Prozesstechnik, zu einer jährlichen CO2-Ersparnis von über 1.380 Tonnen pro Jahr. 

Die Erfinder:

SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG  

Kurzprofil des Unternehmens:

Name: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Hauptsitz: 76646 Bruchsal – Germany
Gründungsjahr: 1931
Mitarbeiter: weltweit über 14.000
Lösungen: Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services
Internationalität: 75 Drive Technology Center in 45 Ländern
URL: www.sew-eurodrive.de