Asset Publisher Asset Publisher

AirbackPlus

Erhöhte Nachhaltigkeit und Kostenreduzierung beim Streckblasprozess durch Wiederverwendung der Druckluft

Die Herausforderung im Sinne der Nachhaltigkeit:

Mit der Neuentwicklung von AirbackPlus ist KHS Corpoplast ein zusätzlicher Schritt für noch mehr Nachhaltigkeit und Kostenreduzierung bei der Herstellung von PET-Flaschen gelungen. Für den Streckblasprozess ist ein geringerer Energieaufwand durch Reduktion des Hochdruckvolumens  realisiert worden, was bei Neuinvestitionen zu einer zusätzlichen Verminderung des Investments für den Kompressor führen kann.

Die Ausgangssituation:

Der Streckblasprozess ist durch den hohen Verbrauch an Druckluft ein  energieaufwändiges Verfahren. Dabei wird ein Teil  der Druckluft in die Umgebung entlüftet. Genau hier setzt die Neuentwicklung AirbackPlus an: Über das  spezielle Airback-Recycling-System wird Blasluft in den Prozesskreislauf rückgeführt und wiederverwendet. Dies führt zu einer gesamten Drucklufteinsparung von bis zu 40 %.

Die Lösung:

Bei der Herstellung von PET Flaschen wird in zwei Stufen Blasluft benötigt: Schon für das  sogenannte Vorblasen wird recycelte Luft für das Vorformen der Flasche eingesetzt. Mit dem neuen  AirbackPlus -Verfahren kann nun auch der nachfolgende Schritt-das Ausformen der Flasche- mit recycelter Hochdruck-Blasluft unterstützt werden. Hierbei wird ein Teil der eingesetzten Hochdruckblasluft einer Flasche recycelt und zum Ausformen der nachfolgenden Flaschen wiederverwendet, so dass der Kompressor nur noch eine Teilmenge der teuren Hochdruckluft bereitstellen muss. Dieses führt beim Kompressor aufgrund des verringerten Luftbedarfs zu einer signifikanten Energieeinsparung. In vielen Fällen ist sogar die eine Reduzierung der Kompressorgröße möglich, was ein zusätzliches Einsparpotenzial beim Investment bedeutet.

Die nachhaltigen Stärken:  

  • Kosteneinsparungen durch Reduktion des Druckluftverbrauches: bis zu ca. 60.500,--€ jährlich
  • Reduzierung der Investitionskosten für einen kleineren Kompressor bis zu  70.000,-- €
  • Geringere Kompressor- Wartungskosten /Jahr: Einsparung:   bis zu 5.000,-- €
  • Nachträgliche Integration in noch vorhandene Maschinen möglich
  • Verbessern der CO2 Bilanz dank der Energieeinsparung

Annahme: Blomax 16S Lufteinsparung 36 % , 35.200 bph (1,5 l) und 5000 Prduktionsstunden pro Jahr , 28 bar Blasdruck , 0,2 kWh pro m³ Luft, 0,1 € pro kWh

Kurzprofil des Unternehmens:

Name: KHS Corpoplast GmbH
Hauptsitz: Hamburg
Gründungsjahr: 1968
Mitarbeiter: 300
Lösungen: Streckblasmaschinen für PET-Flaschen, Modernisierungen und umfangreicher Service
Internationalität: Zentrale in Hamburg und weitere 80 internationale Standorte
URL: www.khscorpoplast.com